Aktivitäten in den MINT-Fächern

Mathematik – Informatik – Naturwissenschaften - Technik

Mathematisch–technische Verfahren, Begriffe und Denkweisen sind die Grundlagen der modernen Industriegesellschaft. Sie stellen die Basis für viele Wissenschaften und Berufe dar. Der Unterricht in den MINT-Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik trägt zum Entwickeln des naturwissenschaftlich-technischen Denkens und Arbeitens und zum Erfassen der Vernetzung einer technisierten Welt bei. Aufgabe von Schule ist es daher, zentrale Kenntnisse und Kompetenzen aus den einzelnen Fachbereichen umfassend zu vermitteln. Spezielle Lerninhalte der MINT-Fächer sind im Unterrichtsgeschehen und in jahrgangsübergreifenden Projekten gleichermaßen wichtig.

MINT TEAMEin wichtiges Augenmerk legen wir auf die individuelle Lernförderung der Schülerinnen und Schüler gemäß ihren Begabungen und Neigungen. Dazu zählen auch die Anforderungen an einen inklusiven Unterricht. Die Fächer Informatik, Naturwissenschaft und Technik können an unserer Schule ab Klasse 6 als Wahlpflichtfach belegt werden.

Im Rahmen der Arbeitsgemeinschaften haben wir in den MINT-Fachbereichen vielfältige Angebote („Experimentelle Chemie“, „Lernwerkstatt-Naturwissenschaften“, „Das Rheinische Braunkohlenrevier“, „Mathematik-Aufbau-AG“, „Computer-AG“, „Medienscouts“). 

Im Bereich der Mädchenförderung gibt es im 7. Jahrgang eine NW-AG „Natur entdecken, erforschen und erklären“. In Kooperation mit der benachbarten Grundschule ist eine naturwissenschaftliche Lernwerkstatt geplant, in die Viertklässler zu Workshops eingeladen werden.

In der ab Jahrgang 8 praxisbezogenen Berufsorientierung haben technisch-ingenieurwissenschaftliche Berufe mit MINT-Profil eine hohe Priorität (s. Kooperationspartner). Die vorhandenen Angebote werden wir in Zukunft weiter ausbauen, stärker miteinander verknüpfen und aufeinander abstimmen, um das Interesse unserer Schülerinnen und Schüler an MINT-Berufen zu fördern (s. Berufswahlbausteine).