+++ 20.01.–27.01.2023: Anmeldungen Jahrgang 5 +++

Streitschlichtung

Seit 1999 ist die Streitschlichtung an der Gesamtschule Bergheim nicht mehr wegzudenken. Schülerinnen und Schüler werden so ausgebildet, dass sie in der Lage sind, gewaltfrei und selbstverantwortlich Konflikte und Streitereien zu regeln. Sie beeinflussen damit nicht nur die Streitkultur im Schulalltag, sondern erlernen Fähigkeiten, die sie sowohl in ihrer eigenen Lebenswelt als auch im späteren Berufsalltag anwenden können.
Im 8. Schuljahr können die Schülerinnen und Schüler die AG „Streitschlichtung“ wählen. Dann beginnt die Ausbildung als Schlichterinnen und Schlichter. Nachdem theoretische Grundlagen entsprechend dem Bensberger-Mediations-Modell (BMM) vermittelt wurden, werden im folgenden Schuljahr die Schlichterinnen und Schlichter zu bestimmten Pausenzeiten aktiv eingesetzt. Dort wird die theoretische Ausbildung ausgebaut.
Die Schlichterinnen und Schlichter werden von Frau Astor, Frau Holzfuß-Istif, Frau Menzen und Frau Wienkemeier ausgebildet und betreut.
Die Tätigkeit als aktive Schlichterinnen und Schlichter wird mit einer Urkunde gewertschätzt, die sie bei späteren Bewerbungen anfügen können.
Neben der Gestaltung innerhalb des Schullebens beteiligt sich die Streitschlichtung seit einigen Jahren stellvertretend für die Gesamtschule Bergheim am Bergheimer „Netzwerk für Gewaltprävention an Schulen“.